Referenz Erdgasförderung: DEA

Überholung in Rekordzeit

Optimal geplante Wartung von Sicherheitskugelhähnen (SAV) ermöglicht pünktliche Wiederinbetriebnahme

Das von der DEA im Nordwesten Niedersachsens betriebene Erdgasfeld Völkersen gehört zu den produktionsstärksten in Deutschland. Bei dem Betrieb sowie bei Wartung und Instandhaltung aller obertägigen Anlagen und Bohrungen durch den Förderbetrieb Niedersachsen hat Sicherheit oberste Priorität. Alle Anlagenkomponenten müssen jederzeit höchste technische Anforderungen erfüllen. Im Zuge der regulären 5-Jahreswartung der Zentralen Gastrocknungsanlage (ZGTA) wurden auch rund 20 Kugelhähne von Hartmann Valves einer Befundung und Überarbeitung unter-zogen. Dank frühzeitiger Planung und enger Abstimmung konnten alle Armaturen in einem sehr kurzen Zeitfenster überholt und wieder planmäßig in Betrieb genommen werden.

logo_referenz_DEA

Die Kugelhähne der Instandhaltungsmaßnahme im Überblick

Anzahl Nennweite Druckstufe Besonderheit
Überholung/Reparaturen
9 10″(DN250) PN100 4x Sicherheitsarmaturen mit hydr. Antrieb
6 4 1/16″(DN103) PN520 Sicherheitsarmaturen mit hydr. Antrieb
2 2 1/16″(DN52) PN690
1 1 13/16″(DN46) PN690
1 1″(DN25) PN100
Neubeschaffung im Vorfeld für Umbau
2 10″(DN250) PN100 Sicherheitsarmaturen mit pneum. Antrieb
3 1 13/16″ PN690

Kunden-Statements

„Die Zusammenarbeit mit dem Hartmann Service vor Ort sowie auch die Abarbeitung der einzelnen Instandhaltungsmaßnahmen lief stets in enger Abstimmung – vollkommen reibungslos.“
Meiko-LindhorstMeiko Lindhorst,
Instandhaltungsmeister,
DEA Deutsche Erdoel AG

„Durch eine sehr gute Vorplanung und Ersatzteilbevorratung, gepaart mit hoher Flexibilität und Verlässlichkeit, konnten alle Instandhaltungs- und Projektmaßnahmen termingerecht realisiert werden. Firma Hartmann hat sich gerade vor dem Hintergrund ungeplanter Instandsetzungsarbeiten als verlässlicher Partner erwiesen, der unverzüglich Lösungsvorschläge erarbeitet und immer den Projekterfolg im Fokus hat.“
Frank Nußpickel,
Leiter Obertagetechnik,
DEA Deutsche Erdoel AG

Print Friendly