Beständige Sol- und Gasförderköpfe im EWE Kavernenspeicher Jemgum

  In News vom 10. April 2017

Bei dem Neubau der Speicheranlage im niedersächsischen Jemgum beauftragte die EWE Gasspeicher GmbH die Hartmann Valves GmbH mit der Lieferung aller Sol- und Gasförderköpfe, diverser Spezialkugelhähne sowie zugehörigem Aufbau- und Wartungsservice. Das „Hartmann- Konzept“, d.h. der Einsatz von rein metallisch dichtenden Kugelhähnen als Wellhead-Absperrarmaturen, die auch bei großen Nennweiten absolut gasdicht sind, hatte sich bereits bei der Ausstattung anderer Speicheranlagen als sehr beständig und nahezu wartungsfrei erwiesen.
„Um in dem Erdgasspeicher Jemgum eine maximale Verfügbarkeit und technische Flexibilität sicherzustellen, setzen wir auf leistungsstarke Technik und eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten. Hartmann Valves konnte in dem Projekt mit Zuverlässigkeit, Termintreue und technischer Qualität überzeugen“, so Paul Grönefeld, ehemals technischer Geschäftsführer der EWE GASSPEICHER GmbH.

Referenzbericht lesen

Print Friendly

SHARE THIS ON:

6 Monaten ago / Kommentare deaktiviert für Beständige Sol- und Gasförderköpfe im EWE Kavernenspeicher Jemgum

10

APR