Bohrbeginn in Freiham: 1. Sektion pünktlich ausgeliefert

  In News vom 5. Oktober 2015

Hartmann Valves setzt erfolgreich auf neue Energien und liefert pünktlich zu Bohrbeginn in Freiham die 1. Sektion des Geothermie-Wellheads an die Stadtwerke München

Der Krise in der Öl- und Gasindustrie trotzt die Celler Firma Hartmann Valves & Wellheads mit umfangreichen Aufträgen im Bereich der Tiefengeothermie. Schon frühzeitig verstand es der Hersteller von Armaturen und Bohrlochköpfen seine Expertise auf andere Industrien zu übertragen und weitere Standbeine aufzubauen. Insbesondere die tiefe Geothermie, die Erdwärme aus mehreren Tausend Metern Tiefe als Energiequelle nutzt, ist als umweltfreundliche Energie stark im Vormarsch. Beginnend mit ersten Pioniertätigkeiten in den 1980er Jahren ist Hartmann mittlerweile in zahlreiche Projekte im In- und Ausland involviert, vor allem im sogenannten Bayerischen Molassebecken, wo sich die meisten deutschen Anlagen befinden.
Ein aktueller Großauftrag ist die neue Geothermieanlage der Stadtwerke München in Freiham. Pünktlich zum Beginn der Bohrarbeiten Ende September lieferte Hartmann die ersten Bohrlochkopf-Komponenten für die Förderbohrung. In über 2300 Metern Tiefe liegt hier ein gewaltiges Heißwasservorkommen, mit dessen natürlicher Wärme schon ab 2016 der Stadtteil Freiham beheizt werden soll.
„Wir freuen uns, dass mit unseren hochwertigen Komponenten so positive Betriebserfahrungen gemacht werden. Das spricht sich in der Branche schnell herum und verhilft uns zu gefüllten Auftragsbüchern“, so Helmut Berger, Prokurist Verkauf Europa, der alle deutschen Geothermieprojekte betreut.
Auch bei anderen erneuerbaren Energien sorgen Hartmann Absperrarmaturen für maximale Sicherheit und Verfügbarkeit, wie beispielsweise im Rahmen der innovativen Power to Gas-Technologie. In einer Pilotanlage im brandenburgischen Falkenhagen zeigt E.ON, wie sich Strom aus Windkraft in speicherbare chemische Energie umwandeln und in das Erdgasnetz einspeisen lässt. So kann erneuerbare Energie flexibel dem Verbrauch angepasst werden.

Pressemeldung Stadtwerke München

Referenz Geothermie Traunreut

Print Friendly

SHARE THIS ON:

2 Jahren ago / Kommentare deaktiviert für Bohrbeginn in Freiham: 1. Sektion pünktlich ausgeliefert

5

OKT