SPEICHERTECHNIK

Hartmann Bohrlochköpfe und Armaturen sind mit ihren gasdichten Komponenten und ihrer hohen Lebensdauer ideal geeignet für die Ausrüstung von unterirdischen Speichern.

Als Systemlieferant in der Speicherindustrie ist Hartmann in nahezu allen deutschen Öl- und Gasspeicherprojekten involviert.
SICHERE SPEICHERUNG VON ERDÖL UND ERDGAS

Bereits in den 70iger Jahren wurden für die nationale Ölreserve die unterirdischen Speicherkapazitäten in Deutschland stark ausgebaut. Bei der Ölspeicherung wird zwischen Öl und gesättigter Salzlösung (Sole) gependelt. Mit ihrem hohen Salzgehalt ist die Sole sehr korrosiv und stellt somit hohe Anforderungen an die Materialien der Bohrlochköpfe.
Ähnlich wie bei der Erdölspeicherung wird auch Gas in unterirdischen Lagerstätten gespeichert. Dies können zuvor ausgeförderte Lagerstätten, Aquifäre oder künstlich hergestellte Hohlräume (Kavernen) sein. Die Gasspeicherung dient im Wesentlichen zum Ausgleich saisonal unterschiedlicher Bedarfe. Besonders die Kavernenspeicher haben große Zugangsquerschnitte und sind zwingend auf gasdichte Komponenten angewiesen. Aufgrund dieser Anforderung konnte sich Hartmann als Marktführer für die Ausrüstung von Gasspeichern durchsetzen. Von Deutschland ausgehend werden die Bohrlochköpfe auch in vielen internationalen Projekten in England, Dänemark, den Niederlanden, Portugal, Türkei und China eingesetzt.
Hartmann Kugelhähne sind als zuverlässige Absperrung in den Bohrlochköpfen integriert oder kommen als Hochleistungsarmaturen in Solanlagen, Kompressorstationen und Gasaufbereitungsanlagen zur Anwendung.

Hartmann Bohrlochköpfe mit integrierten Kugelhähnen zeichnen sich durch besondere Widerstandsfähigkeit und Langlebigkeit aus.
ZUVERLÄSSIGE KOMBINATION
Wellheads mit gasdichten Kugelhähnen haben sich als sehr erfolgreich am Markt bewiesen.

Im Gegensatz zur Öl- und Gasförderung benötigt die Speicherung wesentlich größere Rohrquerschnitte. Klassische Absperrkonzepte, wie der Schieber (Gate Valve) sind diesen Anforderungen nicht gewachsen. Deshalb sind unsere API 6A-konformen Bohrlochköpfe standardmäßig mit rein metallisch dichtenden Kugelhähnen ausgestattet, die zudem gasdicht sind. Im Vergleich zu Gate Valves bieten sie eine höhere Sicherheit, da sie weniger zu dazu neigen, zu blockieren, einem geringeren Verschleiß unterliegen und nicht mit Fett gefüllt werden müssen, welches nachgelagerte Anlagenteile verschmutzen könnte. Dank der rein metallischen Abdichtung  zwischen Kugel und Sitzring erfüllen die Hartmann Kugelhähne in allen Druckstufen eine Leckrate von A bzw. 0 und sind besonders widerstandsfähig und wartungsarm. Zusätzliche Sicherheit bietet eine doppelte Barriere (DIB 2). Entscheidend für die hohe Lebensdauer sind eine entsprechende Materialauswahl sowie Oberflächenbehandlungen und Sonderbeschichtungen, beispielsweise gegen Korrosion.

Angepasst auf kundenindividuelle Anforderungen sind Wellheads in klassischem Design oder in  verfügbar. Bei letzterer werden die Funktionen mehrerer Armaturen und Wellheadkomponenten in einem Bauteil zusammengeführt. Dadurch wird nicht nur die Bauhöhe minimiert,  sondern durch das Einsparen von Flanschverbindungen vor allem auch die Sicherheit erhöht. Zudem wird die Aufbauzeit wird verringert, korrosionsgefährdete Bolzen und Muttern fallen weg und ein absolut senkrechter Aufbau mit ungestörtem Driftdurchmesser ist gegeben.

Dieses E-Kreuz im Solidblock Design verfügt über modernste Wellhead-Technologie und bietet dank reduzierter Schnittstellen erhöhte Sicherheit.
ERTÜCHTIGUNG VON BESTEHENDEN ANLAGEN

Viele der bestehenden Speicheranlagen werden nach jahrelangem Betrieb einer Generalüberholung unterzogen. Die Komplettierung der Bohrung wird ersetzt und dabei die Bohrlochköpfe auf den neuesten Stand der Technik gebracht. In Zusammenarbeit mit unseren Kunden haben wir beispielsweise in den vergangenen Jahren die Sicherheit und Integrität der Speicher deutlichen erhöhen können. So finden z.B. Dehnungsmessstreifen (DMS) Anwendung bei der Überwachung der Rohre und einzelne Komponenten wurden in Blöcken (Blockbauweise) zusammengefasst, wodurch Schnittstellen reduziert wurden. Die Kugelhähne wurden zusätzlich zur metallischen Abdichtung mit einer zweiten Barriere (DIB 2) ausgerüstet. Verbliebene Flanschverbindung haben ebenfalls eine zweite Barriere und zum Teil metallische Abdichtungen erhalten. Mit diesen innovativen Konzepten, die die klassische Öl- und Gasindustrie nicht bietet, trägt Hartmann Valves nachhaltig zur langfristigen Sicherheit in der Speicherung bei. Eine fachkundige Beratung und Unterstützung während aller Projektphasen sind dabei für uns selbstverständlich. Für Aufbau- und Wartungsarbeiten steht das erfahrene Hartmann Serviceteam rund um die Uhr zur Verfügung.

In kundenspezifischem Design stehen Hartmann Bohrlochköpfe für die sichere Speicherung großer Energiemengen zur Verfügung.
SPEICHERUNG VON ERNEUERBAREN ENERGIEN UND SONDERMEDIEN

Für den weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien bedarf es einer Speichermöglichkeit für enorm große Energiemengen. Diese Energie kann und wird in untertägigen Kavernen gespeichert. So gibt es bereits seit mehreren Jahrzehnten Druckluftspeicher (CAES), die von Hartmann beliefert wurden, ein weiterer Schritt (Pilotprojekte wurden bzw. werden bereits durchgeführt) ist die Speicherung von Wasserstoff und synthetischem Erdgas. Im Bereich der Wasserstoffspeicherung kann man auf viele Jahre Erfahrung zurückgreifen, die bei der Versorgung von Raffinerien in den USA und England gesammelt wurden. Die Flexibilität und branchenübergreifende Erfahrung hat dazu geführt, dass Firma Hartmann sich auch im Bereich dieser Spezialanwendungen als guter Partner etabliert hat. So hat Hartmann auch die erste europäische Speicherkaverne für Helium ausgerüstet.


Referenzen
Alle Referenzen im Überblick

Erfahren Sie, bei welchen Kunden unsere Produkte erfolgreich im Einsatz sind.

Referenz anzeigen
Wir stellen ein

15 freie Stellen und Ausbildungsplätze

Jetzt bewerben ×
Haben Sie Fragen?
Benutzen Sie das Kontaktformular, um mit uns in Verbindung zu treten.

Oder rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir freuen uns.

Sie erreichen uns ganz einfach über diese Telefonnummer: +49 5085 9801 0.

Ihre Ansprechpartner

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies, wie in unserer Cookie-Richtlinie beschrieben, zu.
Wir verwenden Cookies, um die Benutzung der Website zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie unserer Verwendung von Cookies auf diesem Gerät zustimmen.
Ok