CHEMIE / PETROCHEMIE

Maßgeschneiderte Hartmann Armaturen bieten eine sichere Absperrung im Hochleistungsbereich.

Dieser FDA-konforme Wasserstoff-Kugelhahn verfügt über eine rein metallische Abdichtung und garantiert eine Leckrate von A bzw. 0.
KUGELHÄHNE FÜR EXTREME BEDINGUNGEN
Die rein metallisch dichtenden Kugelhähne sind auf kundenindividuelle Anforderungen ausgelegt und zeichnen sich durch hohe Langlebigkeit und Wartungsarmut aus.

Bei der Erzeugung von Produkten in chemischen Prozessen bestehen hohe Anforderungen an die Zuverlässigkeit der Anlagenkomponenten. Die Einsatzbereiche der Hochleistungsarmaturen sind vielfältig: Konstruiert gemäß kundenindividueller Anforderungen sind sie für Temperaturen von -200 bis +550 °C, Druckstufen bis 700 bar sowie für bis zu 200.000 Schaltungen pro Jahr geeignet. Für folgende, zum Teil aggressive Medien kommen Hartmann Armaturen bereits erfolgreich zum Einsatz: Erdöl, Erdgas, Sauergas, Syngas, Sauerstoff, Wasserstoff, Helium, Dampf, Thermalwassser, Kohlestaub, Schlamm, Schlacke & Asche, Polymere, Zellulose sowie abrasive und entfettende Medien.
Die Armaturen können mit flexible mit elektrischer, pneumatischer oder hydraulischer Antriebstechnik kombiniert werden.

Doppelter Kugelhahn für doppelte Sicherheit: Mit dem Twin Ball Valve lässt sich die Sicherheit in der Baulänge einer Standardarmatur um bis zu Faktor 4 erhöhen.
MAXIMALE SICHERHEIT UND BESTÄNDIGKEIT

Die hohe Dichtheit und Beständigkeit der Hartmann Spezialkugelhähne wird durch eine rein metallische Abdichtung zwischen Kugel und Sitzring erreicht. Dieses Dichtsystem ist gasdicht und erfüllt auch bei häufigen Schaltvorgängen eine Leckrate von A bzw. 0. Auch bei Verschmutzungen ist es erheblich widerstandsfähiger und wartungsarmer als weichdichtende Systeme. Entscheidend sind zudem die entsprechende Materialauswahl sowie Oberflächenbehandlungen und Sonderbeschichtungen. Dank der längeren Wartungsintervalle lassen sich wesentliche Zeit- und Kosteneinsparungen über die gesamte Lebensdauer einer Anlage hinweg realisieren.
Für zusätzliche Sicherheit sorgen spezielle Konstruktionsmerkmale und sicherheitsgerichtete Funktionen wie Double Isolation and Bleed (DIB), zwei zusätzliche unabhängige Barrieren oder Double Block and Bleed (DBB), was das Testen in der Rohrleitung ermöglicht.
Gerade um in Bestandsanlagen die Sicherheit mit wenig Aufwand zu erhöhen, bietet sich das Twin Ball Valve als kompakte und wirtschaftliche Alternative zum Einsatz mehrere Armaturen an. Es besteht aus  zwei Kugelhähnen in einem Gehäuse, die auf Wunsch mit je zwei unabhängigen Barrieren ausgestattet sein können.

Auch unsere Mehrwegearmaturen werden kundenindividuell entwickelt und sind mit einem metallischen Dichtsystem ausgestattet.
MEHRWEGEARMATUREN UND SPEZIALKONSTRUKTIONEN

Wenn zwischen unterschiedlichen Leitungen umgeschaltet werden muss, bieten sich Mehrwegearmaturen an. Ein typischer Anwendungsfall ist beispielsweise die Umschaltung zwischen zwei Filtersystemen. Dadurch wird ein kontinuierlicher Betrieb ermöglicht, bei dem der eine Filter im Einsatz bleibt und der zweite gereinigt, getauscht oder regeneriert werden kann. Durch die Kombination und mechanische Kopplung ist sichergestellt, dass mehrere Armaturen exakt zeitgleich geschaltet werden. Darüber hinaus werden die  Armaturen auch zum Umschalten zwischen unterschiedlichen Medien, z.B. Brennstoffen an Turbinen, verwendet. Durch die zapfengelagerte Konstruktion wird die Kugel auch bei asymmetrischen Belastungen in der Armaturenmitte zentriert. Die federbelasteten Dichtringe sorgen für eine zuverlässige Abdichtung in allen Drucksituationen. Durch unterschiedliche Winkel zwischen den Flanschen und Kugelbohrungen in L-, T- oder X-Ausführung ergibt sich eine Vielzahl von Kombinationen.


Referenz Chemie: Yara Deutschland
Innovative Umrüstung in Ammoniakanlage

Spezial-Kugelhähne für Extrembedingungen sorgen für energieeffiziente Produktion und mehr Wirtschaftlichkeit.

Referenz anzeigen
Haben Sie Fragen?
Benutzen Sie das Kontaktformular, um mit uns in Verbindung zu treten.

Oder rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir freuen uns.

Sie erreichen uns ganz einfach über diese Telefonnummer: +49 5085 9801 0.

Ihre Ansprechpartner

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies, wie in unserer Cookie-Richtlinie beschrieben, zu.
Wir verwenden Cookies, um die Benutzung der Website zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie unserer Verwendung von Cookies auf diesem Gerät zustimmen.
Ok