Verstärkung gesucht – Hartmann Valves auf Wachstumskurs

18. Dezember 2018

Neuer Ausbildungsberuf und 16 freie Stellen und Ausbildungsplätze in Burgdorf-Ehlershausen und Celle.

Rekordumsatz, gefüllte Auftragsbücher und Personalwachstum – das erste Jahr der neuen Geschäftsführer Werner, Christian und Martin Hartmann kann sich sehen lassen. In dritter Generation haben sie das Familienunternehmen im Januar 2018 übernommen und steuern es in Richtung Zukunft. Um die vielen großen Aufträge in 2019 umsetzen zu können, wurde nicht nur erheblich in die Modernisierung der Infrastruktur und neue Anlagen investiert, sondern vor allem ist nun zusätzliches qualifiziertes Personal gefragt. „Unsere Mitarbeiter sind unsere wichtigste Ressource. Nur durch ihren Einsatz und ihr Know-How können wir als deutscher Mittelstand weltweit so erfolgreich sein und unsere Wettbewerbsfähigkeit sichern“, weiß Geschäftsführer Christian Hartmann.
Die aktuell 12 ausgeschriebenen Stellen verteilen sich auf die Bereiche Einkauf, Qualitätssicherung, IT, Service/Reparatur, Schweißtechnik sowie Zerspanung, Montage, Prüfstand, Lackierung und Versand bis hin zum LKW-Fahrer. Bedarfsgerecht und mit dem Ziel der langfristigen Übernahme wurde nun auch der Ausbildungsberuf Industriemechaniker neu mit aufgenommen. Zudem sucht Hartmann Valves zum Ausbildungsstart in 2019 Zerspanungsmechaniker, Lagerlogistiker und technische Produktdesigner. Abwechslungsreiche und herausfordernde Aufgaben, familiäre Atmosphäre, Teamgeist und Familienfreundlichkeit machen dabei das Arbeiten in dem Familienunternehmen aus.
Insgesamt 150 Mitarbeiter an den Standorten Burgdorf-Ehlershausen und Celle sind täglich mit der Entwicklung und Fertigung von Hochleistungsprodukten für den Weltmarkt betraut. Als Spezialanbieter von Kugelhähnen und Bohrlochköpfen sichert sich Hartmann seine Marktposition durch innovative Entwicklungen in extrem anspruchsvollen Bereichen, die Standardanbieter nicht abdecken. Große Aufträge kommen nicht nur aus Deutschland, Europa, Asien und Saudi Arabien, sondern auch im Bereich der neuen Energien in Süddeutschland ist Hartmann beispielsweise Marktführer in der tiefen Geothermie (Erdwärme). So werden die Stadtwerke München für ein weiteres Kraftwerk mit sechs Bohrlochköpfen beliefert, die sich zum Teil bereits im Aufbau befinden. Damit unterstützt Hartmann die Stadtwerke bei der Umsetzung ihrer Fernwärme-Vision: Bis 2040 soll München die erste deutsche Großstadt werden, in der Fernwärme zu 100 % aus erneuerbaren Energien, vor allem Geothermie, gewonnen wird.

Alle Stellenangebote, Ausbildungsplätze und das Online-Bewerbungsformular finden Sie hier:www.hartmann-valves.com/karriere

 

Titelbild: Jan-Ole Hahlbrock, Auszubildender zum Zerspanungsmechaniker im 3. Lehrjahr bei Hartmann Valves:
„Schnell Verantwortung übernehmen und an modernsten Maschinen arbeiten – das gefällt mir besonders an Hartmann als Ausbildungsbetrieb. Ich freue mich auf die feste Anstellung in 2019.“

 

Bild: Marvin Ruthe, Ausbilder Industriemechaniker bei Hartmann Valves:
„Wer Lust hat, tatkräftig an neuen Produkten mitzuwirken, täglich zu lernen und neue Herausforderungen anzunehmen, der ist in unserem Team richtig.“

 

Bild: Hilke Müller, Ausbildungsleiterin und Ansprechpartnerin für den Bereich Karriere bei Hartmann Valves:
“Aktuell suchen wir Verstärkung in fast allen Bereichen und freuen uns besonders, dass wir  2019 dem motivierten Nachwuchs in vier Berufen Ausbildungsplätze anbieten können.“

 

Bild: Die Geschäftsführer Werner, Martin und Christian Hartmann (v.l.n.r.) halten das Familienunternehmen auf Wachstumskurs und investieren in Modernisierung und Personal.




< Zurück

Wir stellen ein

14 freie Stellen und Ausbildungsplätze

Jetzt bewerben ×
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies, wie in unserer Cookie-Richtlinie beschrieben, zu.
Wir verwenden Cookies, um die Benutzung der Website zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie unserer Verwendung von Cookies auf diesem Gerät zustimmen.
Ok