Hartmann Valves erweitert Angebot um API 6A Mietarmaturen

28. Februar 2024

Armaturenhersteller Hartmann Valves führt Miet-Equipment im Bereich der API 6A Armaturen ein. Ob für temporäre Einsätze, Testszenarien oder kurzfristige Projekte, das neue Angebot an Mietarmaturen bietet Anlagenbetreibern schnelle Hilfe.

„Grund für die Erweiterung des Angebots ist die zunehmende Nachfrage nach temporären und kurzfristig verfügbaren Lösungen“, sagt Timo Hein, Leiter Service und Reparatur bei Hartmann Valves. „Das Mietangebot ermöglicht vorübergehenden Ersatz bei Reparaturen oder Überholungen. Zudem bietet es Unternehmen die Möglichkeit, operative Herausforderungen zu bewältigen, ohne langfristige Kapitalinvestitionen tätigen zu müssen.“

Bei dem Design der Mietarmaturen verlässt der Armaturenhersteller sich auf seine etablierten Konstruktionen aus dem API 6A Standard-Lieferprogramm. Die Spezifikation der Mietarmaturen inklusive Getriebe umfasst EE-NL (AA, BB und DD), L/X, PSL 3 und PR1.

2021 führte Hartmann Valves als Spezialanbieter sein erstes Standard-Programm im Bereich der API 6A Armaturen auf dem Markt ein. Das Lieferprogramm ermöglicht durch seine Konstruktion neben dem Austausch von baugleichen Armaturen auch den Umstieg von Spatenschiebern auf Kugelhähne. Der Wechsel bringt dabei gleich mehrere Vorteile mit sich: neben einer erhöhten Betriebssicherheit (durch 2 Barrieren) und Anlagenverfügbarkeit, reduzieren sich die Auswirkungen auf die Umwelt, den Wartungsaufwand und die laufenden Betriebskosten.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Timo Hein, Leiter Service und Reparatur bei Hartmann Valves
Foto: H. Lührs

Zum Mietprogramm




< Zurück

19 freie Stellen und Ausbildungsplätze

×